Über uns

J-Doschew Portrait
Sabine Jordan Portrait 600

Hinter acento flamenco concerts steht der erfahrene Musiker und Manager Johannes Doschew. Gemeinsam mit der diplomierten Tänzerin Sabine Jordan bilden sie ein starkes Team für künstlerische als auch organisatorische Aktivitäten. Durch unser „Eigenmanagement“ bleibt alles in einer Hand; die Organisation von Konzerten, Tourneen sowie die Konzeption von Veranstaltungen. Auch sämtliche technische sowie logistische Belange werden in unserem Haus organisiert und perfekt aufeinander abgestimmt.

Zum Programm gehören unter anderem niveauvolle authentische Flamenco-Shows mit professionellen Künstlern, sowie unser Unterhaltungsprogramm “Fuego Blue” Spanish - Son - Pop, mit diesem Programm kommt garantiert jedes Spanien-Event in Fahrt. Für Ihre Gala halten wir eine hochwertige Live-Hintergrundbespielung bereit, die sich hervorragend in das Ambiente einfügt. Gern gestalten wir das Rahmenprogramm komplett aus. So wird Ihre Veranstaltung z.B. mit einer perfekt abgestimmten Feuershow mit künstlerischen Unterhaltungswert einen wirklich bleibenden Eindruck bei Ihren Gästen hinterlassen.

Allgemeines

FLAMENCO ist eine weltweit immer populärer werdende Kunstform. Er ist lebendig, sich immer weiter entwickelnd und zudem eine Lebensart. Fundamentale Gemütsäußerungen wie Liebe, Hass, Schmerz und Freude äußern sich in dieser aus Andalusien stammenden Kunstform, welche seit 2010 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. In seiner Entwicklung war er immer geprägt von unterschiedlichen Kulturen. Ganz deutlich sind maurische / arabische sowie nord- und südspanische Einflüsse. Maßgeblich waren natürlich die in Andalusien lebenden Zigeuner (Gitanos), die den Flamenco pflegten und zu einer sehr komplexen und vielseitigen Form entwickelten, so dass man heute über hundert Formen (Palos) unterscheidet. Später kamen Einflüsse zum Beispiel aus Jazz- und World-Musik hinzu.

Einer der wichtigsten Vertreter ist der kürzlich verstorbene Gitarrist Paco de Lucía, der zu Lebzeiten schon eine Legende war und, obwohl er kein Zigeuner war, Anerkennung fand und eine neue Ära begründete. Sein Erbe wird heute von jungen Flamenco‘s, von denen viele auch fundierte Musiker sind und den Flamenco mit ihrem Können und Wissen bereichern, fortgeführt. Dadurch gibt es heute eine extreme Vielfalt von Bühnenprogrammen, in denen jede Flamenco-Gruppe ihre eigenen Farben und Akzente einbringt und das Wechselspiel zwischen dem Gesang (Cante) und dem Flamenco-Solotanz (Baile) auf ihre ganz eigene Art in Szene setzt.

Menü schließen